Seminare / Workshops

 

 

07.12.2017
Workshop: "Selbsthilfe im Dialog: Grenzen ziehen, um sich näherzukommen - Angehörige zwischen Aufopferung und schlechtem Gewissen"

Wiese e.V., Essener Selbsthilfenetz

 

03.09.2016
Workshop: "Angst bei Krebserkrankungen"
Familien-Selbsthilfegruppe nach Krebs, Ltg. Chr. Micek, Essen Bredeney

 

25.08.2016
Seminar Workshop: "Rente-Jobverlust-Erwerbsunfähigkeit - Selbstwert auch ohne Arbeit?"
Veranstlatung Brot und Rosen, Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen Werden

 

18.06.2015
Seminar Workshop: "viele Wege zur Gelassenheit"
Veranstaltung Brot und Rosen - ein Gesundheitstag für Frauen
gemeinsam mit:
Elke Anuebunwa (SH-Gruppe Blasenkrebs)
Kristine Buck (MBSR-Trainerin, Sportpädagogin)
Schwester Diethilde (Generaloberin der Elisabeth-Schwestern)


12.07. 2014
Seminar Workshop: "Psychische Verarbeitung von seltenen chronischen Erkrankungen am Beispiel der Syringomyelie" Selbsthilfegruppe Syringomyelie NRW, Leiter Hubert Schmolke, Essen

26.06. 2014:
Seminar Workshop: "So ist es - so darf es sein" - über den achtsamen Umgang mit uns selbst in schwierigen Lebenssituationen - Veranstatlung "Brot und Rosen" - ein Gesundheitstag für Frauen von der Contilia-Gruppe Kloster der barmherzigen Schwestern von der Hl. Elisabeth, Essen-Schuir

 

 04.07.2013

"Und manchmal braucht es etwas länger"

Über das Annehmen von schwierigen Situationen

Workshop mit Elke Anuebunwa

(Leiterin der Selbsthilfegruppe Blasenkrebs)

Veranstaltung "Brot und Rosen" - ein Gesundheitstag für Frauen

Contilia Gruppe, Im Kloster der barmherzigen Schwestern von der Hl. Elisabeth

 

24. 04. 2013

"Mir reicht's" - oder "Wie gehe ich mit meiner chronischen Erkrankung um?"

WIESE e.V. - Essener Selbsthilfenetz

 

23.11.2011

Seminar-Workshop:

"Eine schwere chronische Krankheit annehmen / in das Leben integrieren"

mit LeiterInnen von SH - Gruppen der Deutschen Rheuma - Liga NRW e.V.

Haus der Begegnung, Weberplatz, Essen

 

14.03. 2011

Seminar-Workshop Wiese Essen:

"Sinn finden – wie geht das?"

Gemischter Teilnehmerkreis von 16 Pat. mit depressiven Erkrankungen

und Chronischen Erkrankungen

Sinnfindungs-Anleitung aus der Logotherapie V. Frankls

 

Januar 2007 bis 2011

Leitung von Psychoonkologischen Gesprächsgruppen für Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen

In Kooperation mit mit dem Brustzentrum des Marienhospital Bottrop

(von der amerikan. Komen Foundation gefördertes Projekt)

alle 3 Monate als Blockveranstaltung 4x/Monat  2 Zeitstunden

 

30.10. 2010

Umgang mit der Angst Seminar-Workshop mit Betroffenen und Angehörigen bei

Krebserkrankungen im Rahmen der Veranstaltung

„Leben mit Krebs in der Familie“
in Kooperation mit der Frauenselbsthilfegruppe n. Krebs in Essen

Evgl. Familienzentrum am Brandenbusch, Essen-Bredeney         

 

20. 05. 2010

Workshop Wiese Essen:

Ressourcenaktivierung bei Krisen

Gemischter Teilnehmerkreis von 15 Pat. mit onkologischen Erkrankungen, Depressionen, Suchterkrankungen und Partnerkrisen

 

03.11.2009

Workshop  „Psychoonkologie in der Tumornachsorge“

Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs in Bottrop

 

03.08. 2009

Workshop „Kommunikation in der Familie bei schweren Erkrankungen“

Wiese e.V., Essener Selbsthilfenetz

 

06. und 27. 05. 2009

„Wenn einer von uns krank wird“ Seminar-Workshop über
Diagnoseverarbeitung bei schweren Erkrankungen mit Betroffenen
und Angehörigen

WIESE e.V., Essener Selbsthilfenetz,  45127 Essen

 

25.11.2006    

„Psychoonkologie und eigene Psychohygiene“

Seminar-Workshop im Bottroper Hospiz-Verein für Mitarbeiter/innen und
Pflegekräfte

 

17.09.2005    

„Begleitung onkologischer Patienten in Klinik und Praxis“

Seminar-Workshop mit Moderation gemeinsam mit Frau S. Connert

(Kunsttherapeutin)
und Frau V. Hegmann (Logotherapeutin/Simonton-Trainerin) 

auf dem Jubiläumskongreß der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie
und Existenzanalyse DGLE in Mainz zum 100. Geburtstag von V. Frankl.

 

März 2005 bis Juli 2005

Durchführung eines eigenen Projekts zur

„Stärkung der Leitungsteams von Selbsthilfegruppen bei Krebs“

mit Mitgliedern von SH-Gruppen aus Bottrop, Oberhausen und Gelsenkirchen

unterstützt von der AOK Westfalen Lippe und der Bundesknappschaft

aus Projektmitteln

 

 02.10.2004 
„Umgang mit Tod und Sterben aus der Sicht der Logotherapie“

Referentin des Kurses Weiterbildung in Psychosozialer Onkologie (WPO)            
Klinik fürTumorbiologie in Freiburg

 

22.03. 2003  

„Umgang mit Tod und Sterben aus der Sicht der Logotherapie“

Referentin innerhalb des Weiterbildungskurses psychosoziale Onkologie von der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.(PSO) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e. V. (dapo)

Klinik f. Tumorbiologie Freiburg

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Birgit Meyer-Schwickerath - Ärztliche Psychotherapeutin
Pelman Str. 13, 45131 Essen